kufer

Registrieren | Passwort vergessen?



/ Kursdetails

Herausforderndes Verhalten bei Demenz und Gewalt in der Pflege

Abgelaufen

"Wie konnte das geschehen?" - Dies ist die übliche Reaktion unserer Gesellschaft, wenn sie von Misshandlungen gegenüber pflegebedürftigen älteren Menschen erfährt. Diese Empörung ist oftmals nur kurzzeitig und unehrlich. Eine Gewalthandlung geschieht nicht einfach so. Jede hat ihre Vorgeschichte und wird beeinflusst von einer Vielzahl von individuellen, inneren und äußeren Faktoren. Insbesondere die Betreuung und Pflege von demenziell Erkrankten erfordert dabei hohe fachliche und kommunikative Kompetenzen, wenn die zu betreuenden Menschen ein Verhalten zeigen, dass als störend und problematisch empfunden wird: Zielloses Herumwandern, abwehrendes Verhalten, Schreien oder Apathie.

Wenn Vorzeichen von Gewalt - und sind sie auch noch so unterschwellig - nicht bewusst erkannt oder vertuscht werden, kommt es oft zur Gewalthandlung. Eine Enttabuisierung des Themas "Gewalt in der Pflege" kann es Pflegekräften leichter machen, über ihre Erfahrungen und Probleme zu berichten. Dabei helfen keine vorschnellen Verurteilungen und Schuldzuweisungen, sondern der Austausch über Hilfs- und Entlastungsmöglichkeiten.

Termin(e):

Datum
27.05.2019
Uhrzeit
09:00 - 16:00 Uhr
Ort
Haus der Parität - KV - Raum Bülow
Datum
28.05.2019
Uhrzeit
09:00 - 16:00 Uhr
Ort
Haus der Parität - KV - Raum Bülow

Veranstaltungsnummer: 19PF089

Veranstaltungsort: Haus der Parität - HdP  - Neudietendorf 

Status: Keine Anmeldung möglich.

Anmeldeschluss: 13.05.2019

Zielgruppe: Mitarbeitende stationärer und ambulanter Altenpflege, Angehörige sowie Interessierte

Teilnahmegebühr:

Kosten für Mitgliedsorganisationen 180,00 €
Kosten für Nicht-Mitgliedsorganisationen          210,00 €

  • Ursachen für Gewalt

  • Gesetzliche Grundlagen

  • Gewalt - zwei Seiten einer Medaille

  • Strukturelle Bedingungen einer menschenwürdigen Pflege und Betreuung

  • Herausforderndes Verhalten bei Demenz

  • Besondere Bedürfnisse von Menschen im Alter und bei Demenz

  • Verstärkende und auslösende Faktoren

  • Fallbeispiele

  • Lösungsstrategien

  • Deeskalationsmöglichkeiten

  • Implementierung und Umsetzung in der Einrichtung vor Ort

Thomas Maruschke
Referent Bildung
tmaruschke@parisat.de
Tel. 036202 26-113

Jürgen Fuchs

Pflege- und Gesundheitsberater, zertifizierter Kinästhetiktrainer (DG Kinästhetik) und Erwachsenenbildner





Hinweis: Eignet sich als jährliche Fortbildung für Betreuungskräfte gemäß § 43b SGB XI auf Grundlage der Richtlinie gemäß § 53c SGB XI.

Legende: Anmeldung möglich Noch genügend Plätze frei fast ausgebucht Nur noch wenige Plätze - jetzt anmelden! Keine Anmeldung möglich. Kurs ausgebucht - als Interessent/in aufnehmen!

Drucken