kufer

Registrieren | Passwort vergessen?



/ Kursdetails

Suchterkrankungen - Motivierende Gesprächsführung in Psychiatrie und Suchtkrankenhilfe

Abgelaufen

Die 3-tägige Veranstaltung gibt einen umfassenden Einblick in die Methoden der Motivierenden Gesprächsführung. Motivation ist als Schlagwort in psychiatrischen und Suchthilfen ein zweischneidiges Schwert: Gelingt die "Bewegung" (lat. movere), scheint das Ziel erreicht und alles möglich. Sehen Helfende einen Mangel (unmotiviert, "nicht krankheitseinsichtig", "non-compliance"), droht die versteckte oder offene Aufkündigung der professionellen Beziehung. Somit tragen die Haltung des Helfenden und dessen Umgang, z. B. mit Widerstand, das Gelingen oder das Scheitern eines Hilfeprozesses in sich. Das Konzept des "Motivational Interviewing" gilt als erfolgreicher und gut evaluierter Ansatz, Beziehungen zu entspannen und Bewegung durch Zuwendung anstatt durch Druck zu schaffen. Dieser Ansatz erzeugt nachhaltige Effekte und vermeidet, dass Betroffene die Wege der Helfenden gehen, anstatt ihre eigenen.

Termin(e):

Datum
16.09.2019
Uhrzeit
09:00 - 16:00 Uhr
Ort
Haus der Parität - HdP
Datum
17.09.2019
Uhrzeit
09:00 - 16:00 Uhr
Ort
Haus der Parität - HdP
Datum
18.09.2019
Uhrzeit
09:00 - 16:00 Uhr
Ort
Haus der Parität - HdP

Veranstaltungsnummer: 19BH033

Veranstaltungsort: Haus der Parität - HdP  - Neudietendorf 

Status: Keine Anmeldung möglich.

Anmeldeschluss: 02.09.2019

Zielgruppe: Mitarbeitende sozial- und suchttherapeutischer Einrichtungen, rechtliche BetreuerInnen, Interessierte

Teilnahmegebühr:

Kosten für Mitgliedsorganisationen 300,00 €
Kosten für Nicht-Mitgliedsorganisationen          330,00 €

  • Haltung und Methodik professioneller Gesprächsführung mit Menschen mit einem Suchtproblem und/oder einer anderen psychischen Störung

  • Übung der Methoden der Motivierenden Gesprächsführung (MI)

  • Selbsterfahrung motivierender Gesprächstechniken

Kathrin Salberg
Referentin Bildung
ksalberg@parisat.de
Tel. +493620226153

Andrej Singer

Dipl.-Pädagoge, Psychodrama-Suchttherapeut



Christiane Schmidt

Dipl.-Sozialpädagogin, Supervisorin DGSV, Psychodrama-Suchttherapeutin





Hinweis: Modul 3 des Zertifikatskurses "Arbeiten mit suchtgefährdeten und suchtkranken Menschen"

Wenn Sie alle Module belegen, erhalten Sie ein qualifiziertes Zertifikat der Paritätischen Akademie Thüringen (parisat) und einen Preisnachlass von 10 % auf die Gesamtkosten, der mit dem letzten Modul verrechnet wird.

Weitere Module:

Modul 1:
"Suchterkrankungen - Basisseminar am 02.04. - 03.04.2019

Modul 2:
Suchterkrankungen - Drogenabhängigkeit, Mehrfachabhängigkeit, Komorbidität am 25.06. - 26.06.2019

Modul 4:
Fallseminar für Mitarbeitende aus Einrichtungen der Psychiatrie und Suchtkrankenhilfe am 06.11.2019

Legende: Anmeldung möglich Noch genügend Plätze frei fast ausgebucht Nur noch wenige Plätze - jetzt anmelden! Keine Anmeldung möglich. Kurs ausgebucht - als Interessent/in aufnehmen!

Drucken