kufer

Registrieren | Passwort vergessen?



/ Kursdetails

Umgang mit Verhalten - Strategien in der Krise und Prävention vor Deeskalation

Menschen mit den unterschiedlichsten Beeinträchtigungen bieten ein ebenso buntes Bild von Auffälligkeiten, die wir oft als "Verhaltensauffälligkeiten" definieren. Dieses Verhalten zu verstehen und zu erklären, stellt Mitarbeitende oft vor Probleme. Steckt hinter diesen Auffälligkeiten eine körperliche, eine psychische oder eine psychiatrische Problematik oder ist es eine "Durchsetzungsstrategie". Aber vielleicht ist eine "Krise" auch ein Hilferuf und somit ein Teilhabeproblem?

Welche Möglichkeiten der Beobachtung und Einschätzung gibt es oder wie können wir unseren Blick "diagnostisch" schärfen? Verhaltensweisen bzw. Symptome können sehr unterschiedlich, teilweise zusammenhangslos erscheinen oder sehr bizarr sein. Diese Fortbildung versucht dem "Verhaltensspektrum" eines Menschen einen ganzheitlichen Blick entgegen zu bringen, Krisensituationen zu analysieren, Umgangskonzepte vorzustellen und zu besprechen.

Das Ziel dieser Fortbildung ist es weiterhin, dass Mitarbeitende in der Assistenz und Betreuung im Umgang mit schwierigen Situationen, bezogen an Beispielen aus ihren Betreuungsalltag, etwas mehr Sicherheit und Handlungskompetenz erhalten, tragfähige Umgangskonzepte für den Alltag entwickeln können, damit alle Krisenbeteiligten Entlastung finden und sich die Teilhabe der Menschen erleichtert.

Termin(e):

Datum
27.09.2019
Uhrzeit
09:00 - 16:00 Uhr
Ort
Haus der Parität - HdP

Veranstaltungsnummer: 19BH037

Veranstaltungsort: Haus der Parität - HdP  - Neudietendorf 

Status: Nur noch wenige Plätze - jetzt anmelden!

Anmeldeschluss: 13.09.2019

Zielgruppe: Mitarbeitende aus Einrichtungen der Psychiatrie, Behindertenhilfe, Suchthilfe und Pflege

Teilnahmegebühr:

Kosten für Mitgliedsorganisationen 130,00 €
Kosten für Nicht-Mitgliedsorganisationen          160,00 €

  • Wenn Verhalten auffällt - Situation von Assistenten und Betreuenden
  • Lebenssituation von Menschen mit Behinderungen und Auffälligkeiten

  • Systemische Betrachtung von Verhalten und Krisen

  • Erörterung und Entwicklung von Herangehensweisen im Betreuungsalltag

  • Prävention, Deeskalation und Intervention in Spannungssituationen

  • Ein Umgangskonzept als Methode zu einem angemessenen Miteinander

Kathrin Salberg
Referentin Bildung
ksalberg@parisat.de
Tel. +493620226153

Olaf Kops

Diplom-Psychologe






Legende: Anmeldung möglich Noch genügend Plätze frei fast ausgebucht Nur noch wenige Plätze - jetzt anmelden! Keine Anmeldung möglich. Kurs ausgebucht - als Interessent/in aufnehmen!

Drucken