kufer

Registrieren | Passwort vergessen?



/ Kursdetails

"Shoppingwahn oder einfach nur mithalten wollen?" - Jugendliche im Umgang mit Geld und Konsum stärken

Die jährlichen Erhebungen aus den Schuldnerberatungsstellen zeigen, dass besonders junge Menschen mit den Tücken des finanziellen Alltags zu kämpfen haben. Die 18 bis 35- jährigen sind diejenigen, die den Großteil der zu beratenden, überschuldeten Personen ausmachen.

Egal, ob es das Pflegen sozialer Beziehungen durch mediale Kommunikation, gemeinsame jugendkulturelle Freizeitaktivitäten oder die Ablösung vom Elternhaus ist, der Alltag von Jugendlichen ist mit vielen Kosten gebunden. Und der Weg in die Überschuldung ist leichter denn je. In Zeiten von Niedrigzins, Onlinehandel und Zahlpausen stehen den jungen Leute alle Möglichkeiten des schnellen Konsums auf Pump offen. Dazu kommen personalisierte Werbemaßnahmen, die in Dauerbeschallung die Notwendigkeit unzähliger, neuer Produkte suggerieren. Neben dem nötigen Selbstbewusstsein diesem Druck zu widerstehen, fehlt es vielen, die in die wirtschaftliche Selbstständigkeit gelangen, an finanziellem Alltagswissen. Einmal in die sogenannte Schuldenspirale geraten, kann dies das Leben der jungen Menschen und deren Familien dauerhaft negativ prägen.

Eine lebensweltorientierte und praxisnahe Präventionsarbeit kann hier vorbeugend, aber auch problemmindernd wirken.

Seminarziele
Das interaktiv gestaltete Seminar soll, unter anderem, folgende Fragestellungen beantworten:
Wieso geraten junge Menschen in die sogenannte Schuldenfalle?
Wie kann bei der Arbeit mit Jugendlichen verantwortungsbewusster Umgang mit Geld und Konsum vermittelt werden?
Was, wenn der/die Jugendliche bereits in den berühmten Brunnen gefallen ist?

Sie erhalten einen Überblick über schuldenspezifische Zahlen und Fakten im Jugendalter. Es werden die praktische Präventionsarbeit und eine einfach einsetzbare Projekte- und Materialübersicht aufgezeigt, die es erlaubt, gezielt mit Einzelfällen aber auch in Gruppen arbeiten zu können. Anschließend wird die Arbeit der Schuldnerberatungsstellen vorgestellt und Sie bekommen Tipps für eine erfolgreiche Krisenintervention bei Überschuldungssituationen Jugendlicher.

Termin(e):

Datum
12.11.2019
Uhrzeit
09:00 - 16:00 Uhr
Ort
Haus der Parität - HdP

Veranstaltungsnummer: 19KJ163

Veranstaltungsort: Haus der Parität - HdP  - Neudietendorf 

Status: Noch genügend Plätze frei

Anmeldeschluss: 29.10.2019

Zielgruppe: Mitarbeiter*innen aus Handlungsfeldern der Jugend- und Sozialarbeit

Teilnahmegebühr:

Kosten für Mitgliedsorganisationen 60,00 €
Kosten für Nicht-Mitgliedsorganisationen          65,00 €

Seminarziele

Das interaktiv gestaltete Seminar soll, unter anderem, folgende Fragestellungen beantworten:
Wieso geraten junge Menschen in die sogenannte Schuldenfalle?
Wie kann bei der Arbeit mit Jugendlichen verantwortungsbewusster Umgang mit Geld und Konsum vermittelt werden?
Was, wenn der/die Jugendliche bereits in den berühmten Brunnen gefallen ist?

Sie erhalten einen Überblick über schuldenspezifische Zahlen und Fakten im Jugendalter. Es werden die praktische Präventionsarbeit und eine einfach einsetzbare Projekte- und Materialübersicht aufgezeigt, die es erlaubt, gezielt mit Einzelfällen aber auch in Gruppen arbeiten zu können. Anschließend wird die Arbeit der Schuldnerberatungsstellen vorgestellt und Sie bekommen Tipps für eine erfolgreiche Krisenintervention bei Überschuldungssituationen Jugendlicher.

Inhalte

  • Auslöser, Ursachen und Folgen der Überschuldung

  • Ansätze für die Präventionsarbeit mit Jugendlichen

  • Vorstellung und Erprobung von Materialien

  • Arbeitsweise der Schuldner- und Verbraucherinsolvenzberatungsstellen

  • Erste-Hilfe-Maßnahmen bei problematischen Verschuldungssituationen

Monique Janson
Referentin Bildung
mjanson@parisat.de
Tel. +493620226212

Sebastian Rothe

Sozialarbeiter/Sozialpädagoge M.A., Fachberater für Schuldenprävention der Fachberatungsstelle für Schuldner- und Verbraucherinsolvenzberatungsstellen und Schuldenprävention der LIGA der freien Wohlfahrtspflege in Thüringen e.V






Legende: Anmeldung möglich Noch genügend Plätze frei fast ausgebucht Nur noch wenige Plätze - jetzt anmelden! Keine Anmeldung möglich. Kurs ausgebucht - als Interessent/in aufnehmen!

Drucken