kufer

Registrieren | Passwort vergessen?



/ Kursdetails

Psychopharmaka - Grundlagen für soziale und pädagogische Berufe

Psychopharmaka bilden seit Jahrzehnten eine wichtige Säule in der Behandlung psychischer Erkrankungen. Dabei sind sie - vor allem wegen der zahlreichen Nebenwirkungen - nicht unumstritten und bei Psychiatrieerfahrenen alles andere als beliebt. Sie gelten als "not-wendiges Übel", d. h. sie können "Not wenden", indem sie Symptome lindern oder beseitigen, aber sind auch wegen der Nebenwirkungen ein "Übel".
Das Seminar will einen Überblick über die verschiedenen Gruppen von Psychopharmaka, ihre Indikation, ihre Vorteile, ihre Risiken und Nebenwirkungen sowie praktische Tipps für den Umgang im sozialpsychiatrischen und pädagogischen Bereich geben.

Termin(e):

Datum
22.09.2020
Uhrzeit
09:00 - 16:00 Uhr
Ort
Haus der Parität - HdP

Veranstaltungsnummer: 20BH004

Veranstaltungsort: Haus der Parität - HdP  - Neudietendorf 

Status: Noch genügend Plätze frei

Anmeldeschluss: 08.09.2020

Zielgruppe: Mitarbeitende psychiatrischer und suchttherapeutischer Einrichtungen, rechtliche Betreuerinnen und Betreuer, Interessierte

Teilnahmegebühr:

Kosten für Mitgliedsorganisationen 120,00 €
Kosten für Nicht-Mitgliedsorganisationen          150,00 €

  • Was sind "Psychopharmaka" und welche Gruppen gibt es?

  • Neuroleptika

  • Antidepressiva

  • Tranquilizer

  • Stimmungsstabilisatoren

  • Stimulantien

  • Antidementiva



Fallbeispiele der Teilnehmenden sind ausdrücklich erwünscht.

Kathrin Salberg
Referentin Bildung
ksalberg@parisat.de
Tel. +493620226153

Prof. Dr. Wolfgang Schwarzer

Facharzt für Nervenheilkunde und psychotherapeutische Medizin, Professor für Sozialmedizin






Legende: Anmeldung möglich Noch genügend Plätze frei fast ausgebucht Nur noch wenige Plätze - jetzt anmelden! Keine Anmeldung möglich. Kurs ausgebucht - als Interessent/in aufnehmen!

Drucken