kufer

Registrieren | Passwort vergessen?



/ Kursdetails

Die Borderline-Persönlichkeitsstörung

Ressourcenorientiertes Arbeiten mit Betroffenen

Der Umgang mit Menschen, die an einer Borderline-Störung leiden, gehört zu den schwierigsten, aber auch spannendsten und lehrreichsten Erfahrungen. Das Seminar soll einen Einblick in eine lösungsorientierte Perspektive dieser Problematik geben. Dabei werden das subjektive Erleben der Betroffenen und die professionellen Sichtweisen besprochen. Der Schwerpunkt der Betrachtung liegt aber auf dem Umgang mit der Störung und den praktisch-therapeutischen Möglichkeiten. Spezifische Probleme im Rahmen der Borderline-Störung, wie etwa selbstverletzendes Verhalten, werden in die Fortbildung mit einbezogen.

Termin(e):

Datum
03.12.2020
Uhrzeit
09:00 - 16:00 Uhr
Ort
Haus der Parität - HdP
Datum
04.12.2020
Uhrzeit
09:00 - 16:00 Uhr
Ort
Haus der Parität - HdP

Veranstaltungsnummer: 20BH006

Veranstaltungsort: Haus der Parität - HdP  - Neudietendorf 

Status: Noch genügend Plätze frei

Anmeldeschluss: 19.11.2020

Zielgruppe: Mitarbeitende aus Einrichtungen und Diensten der psychiatrischen Versorgung und Behindertenhilfe, rechtliche Betreuerinnen und Betreuer, Interessierte

Teilnahmegebühr:

Kosten für Mitgliedsorganisationen 220,00 €
Kosten für Nicht-Mitgliedsorganisationen          250,00 €

  • Borderline-Störung

  • Subjektives Erleben und professionelle Sichtweisen

  • Umgang mit der Störung und therapeutische Möglichkeiten

  • Spezifische Probleme und Ausdrucksweisen: selbstverletzendes Verhalten u. a.

  • Erfahrungsaustausch

Kathrin Salberg
Referentin Bildung
ksalberg@parisat.de
Tel. +493620226153

Ewald Rahn

Facharzt für Nervenheilkunde und Psychotherapeut, Buchautor






Legende: Anmeldung möglich Noch genügend Plätze frei fast ausgebucht Nur noch wenige Plätze - jetzt anmelden! Keine Anmeldung möglich. Kurs ausgebucht - als Interessent/in aufnehmen!

Drucken