kufer

Registrieren | Passwort vergessen?



/ Kursdetails

Rechtssicherer Umgang mit Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung

Immer häufiger werden Mitarbeitende in Pflege- und Betreuungseinrichtungen mit dem Vorhandensein von Vorsorgevollmachten (VV) und Patientenverfügungen (PV) konfrontiert. Dabei existieren Unsicherheiten im Umgang mit diesen Dokumenten und deren Verbindlichkeit.

Termin(e):

Datum
26.03.2020
Uhrzeit
09:00 - 16:00 Uhr
Ort
Haus der Parität - HdP

Veranstaltungsnummer: 20BH009

Veranstaltungsort: Haus der Parität - HdP  - Neudietendorf 

Status: Noch genügend Plätze frei

Anmeldeschluss: 12.03.2020

Zielgruppe: Mitarbeitende in Einrichtungen der Behindertenhilfe, Suchthilfe, Psychiatrie, Pflege, rechtliche Betreuerinnen und Betreuer und Interessierte

Teilnahmegebühr:

Kosten für Mitgliedsorganisationen 120,00 €
Kosten für Nicht-Mitgliedsorganisationen          150,00 €

  • Notwendigkeit und Bedeutung von VV und PV

  • Formelle Anforderungen

  • Alternative: die gesetzliche Betreuung

  • Gesetzliche Regelungen zur Patientenverfügung (§§ 1901a ff.BGB)

  • "Koppelung" der VV mit der PV und deren rechtliche Bedeutung

  • Aktuelle Rechtsprechung des BGH zur „Bestimmtheit“ einer PV

  • Konsequenzen für das Handeln von BetreuerInnen, ÄrztInnen und Pflegekräften

  • Medizinische Behandlung einwilligungsunfähiger PatientInnen

  • Entbindung von der ärztlichen Schweigepflicht

  • Umgang mit VV bei Anwendung freiheitsentziehender Maßnahmen

  • Umgang mit VV in sonstigen Bereichen: Behördenangelegenheiten, Aufenthaltsbestimmung, Vermögenssorge

Kathrin Salberg
Referentin Bildung
ksalberg@parisat.de
Tel. +493620226153




Legende: Anmeldung möglich Noch genügend Plätze frei fast ausgebucht Nur noch wenige Plätze - jetzt anmelden! Keine Anmeldung möglich. Kurs ausgebucht - als Interessent/in aufnehmen!

Drucken