kufer

Registrieren | Passwort vergessen?

Aktuelle Informationen zum Seminarbetrieb finden Sie auf unserer parisat Startseite www.parisat.de.

Immer gut informiert über aktuelle Weiterbildungsangebote - hier können Sie unseren Newsletter bestellen.

Ihr Team der Paritätischen Akademie Thüringen



/ Kursdetails

(Zusätzlich geplant) Grundlagenschulung Integrierte Teilhabeplanung (ITP) mit dem Schwerpunkt Kinder und Jugendliche

Der „ITP Thüringen – Integrierte Teilhabeplanung“ im Erwachsenenbereich ist bereits seit einiger Zeit fester Bestandteil des Gesamtplanverfahrens zur Bedarfsfeststellung in Thüringen und erfüllt darüber hinaus alle Anforderungen des BTHG.
Zukünftig wird der ITP mit angepassten Bögen (ITP – FrühKi und KiJu) nach einer aktuell noch laufenden Erprobungsphase auch für die Kinder- und Jugendhilfe als Instrument zur Hilfebedarfsfeststellung implementiert. Personenzentrierte Hilfeleistungen können somit auch in der Kinder- und Jugendhilfe gemeinsam mit allen Beteiligten auf Augenhöhe in einem partizipativen Prozess erarbeitet und reflektiert werden.
Gegenstand der Weiterbildung ist der Umgang mit den Bögen FrühKi und KiJu Thüringen aus Sicht der Leistungserbringer als auch der Leistungsträger.
Die Teilnehmenden der dreitägigen Fortbildung werden nach dem Curriculum des Instituts für personenzentrierte Hilfen Fulda für die Anwendung der Bögen qualifiziert. Teil der Veranstaltung sind zudem ein Exkurs in die Grundlagen des BTHG und der ICF-CY und praxisnahe Beispiele hinsichtlich der ITP-Bögen sowohl aus Thüringen, als auch aus anderen Bundesländern, die bereits mit dem ITP arbeiten.

Die Integrierte Teilhabeplanung ermöglicht den Umstieg von angebotszentrierten Hilfen zu personenzentrierten Leistungen. Mit diesem Instrument können Leistungen auf „gleicher Augenhöhe“ der Beteiligten ermittelt, besprochen und vereinbart werden.

Die Integrierte Teilhabeplanung eignet sich bestens als Grundlage für Kooperation und Finanzierung im Einzelfall in regionalen und leistungsträgerübergreifenden Kontexten.

Termin(e):

Datum
23.11.2020
Uhrzeit
09:00 - 16:00 Uhr
Ort
Haus der Parität - HdP
Datum
24.11.2020
Uhrzeit
09:00 - 16:00 Uhr
Ort
Haus der Parität - HdP
Datum
15.01.2021
Uhrzeit
09:00 - 13:00 Uhr
Ort
Haus der Parität - HdP

Veranstaltungsnummer: 20KJ045

Veranstaltungsort: Haus der Parität - HdP  - Neudietendorf 

Status: Noch genügend Plätze frei

Anmeldeschluss: 09.11.2020

Zielgruppe: Fach- und Führungskräfte in Einrichtungen der Behindertenhilfe und Kinder- und Jugendhilfe, beim örtlichen und überörtlichen Sozialhilfeträger, bei kommunal Verantwortlichen sowie Vertretungen der Selbsthilfe

Teilnahmegebühr:

Kosten für Mitgliedsorganisationen 320,00 €
Kosten für Nicht-Mitgliedsorganisationen          370,00 €

Dieses Seminar ist für eine Bildungsfreistellung nach dem ThürBFG anerkannt.

In diesem Seminar erfahren Sie, wie die Integrierte Teilhabeplanung als Handwerkszeug zielführend eingesetzt wird.

  • Einführung in den ITP und seine Grundlagenbezüge, z. B. Personenzentrierung, UN-BRK, BTHG usw.

  • Vorstellung des Instrumentes ITP

  • Vorstellung des ICF-Konzeptes mit Übungen

  • Personenzentrierte Ziel- und Indikatorenbildung anhand von Praxisbeispielen

  • Einschätzung von Fähigkeiten, Beeinträchtigungen und Umfeldhilfen

  • ITP-Erstellung: Methodisches Vorgehen mit Übungen

  • Überblick über die Ergänzungsbögen zum ITP

  • Reflexion eigener Erfahrungen mit dem ITP

Kathrin Salberg
Bildungsreferentin
ksalberg@parisat.de
Tel. +493620226153

Richard Wolff

Fachberater für Kindertageseinrichtungen, Paritätischer Landesverband Thüringen e.V., Erziehungs- und Sozialwissenschaften (B.A.) und Sonder- und Integrationspädagogik (M.A.)



Christian Kirchner

Fachberater für Kindertageseinrichtungen, Angewandte Kindheitswissenschaften (B.A.), Beratung und Intervention in kindheitspädagogischen Handlungsfeldern (M.A.)





Die Veranstaltung findet am 23.11.2020 sowie 24.11.2020 (09:00 - 16:00 Uhr) und am 15.01.2021 (09:00 - 13:00 Uhr) statt.

Die Paritätische Akademie Thüringen ist zertifizierter Schulungspartner des Institutes für personenzentrierte Hilfen in Fulda.

Legende: Anmeldung möglich Noch genügend Plätze frei fast ausgebucht Nur noch wenige Plätze - jetzt anmelden! Keine Anmeldung möglich. Kurs ausgebucht - als Interessent/in aufnehmen!

Drucken