kufer

Registrieren | Passwort vergessen?

Aktuelle Informationen zum Seminarbetrieb finden Sie auf unserer parisat Startseite www.parisat.de.

Immer gut informiert über aktuelle Weiterbildungsangebote - hier können Sie unseren Newsletter bestellen.

Ihr Team der Paritätischen Akademie Thüringen



Online-Seminar: Extremismus und Radikalisierung im Jugendalter: Extremistische Szenen, popkulturelle Propaganda und Wege aus der Gewalt

Abgelaufen

Extremismus und schwere Formen expressiver Gewalt haben viele Gesichter. Dabei scheinen Jugendliche und junge Erwachsene in einem besonderen Maße ansprechbar für Ideologien sowie deren Aufbereitung durch extremistische Gruppierungen zu sein. Anhand von empirischen Befunden, Rahmenmodellen und gemeinsamen Fallanalysen sollen im Rahmen des Online-Seminars die Erscheinungsformen und Bedingungsfaktoren des vielschichtigen Phänomens der Radikalisierung von Individuen und Gruppen hin zu einer ideologischen Gewaltorientierung beleuchtet werden. Dabei stehen insbesondere Radikalisierungsprozesse von jungen Menschen aus dem rechtsextremen und dschihadistischen Spektrum im Mittelpunkt.

Termin(e):

Datum
20.11.2020
Uhrzeit
09:00 - 16:00 Uhr
Ort
Online-Seminar

Veranstaltungsnummer: 20KO029

Veranstaltungsort:  

Status: Keine Anmeldung möglich.

Anmeldeschluss: 06.11.2020

Zielgruppe: Fachkräfte, die mit dem Phänomen Radikalisierung in der Praxis direkt oder indirekt konfrontiert sind. Mitarbeitende in sozialen Einrichtungen, Beratungsstellen, Schulen, Ausbildungsbetrieben, behördlichen Einrichtungen sowie Polizei und Sicherheitsbehörden

Teilnahmegebühr:

Kosten für Mitgliedsorganisationen 0,00 €
Kosten für Nicht-Mitgliedsorganisationen          0,00 €

  • Dimensionen kultureller Differenz

  • Welche psychologische Funktion haben Ideologien, Verschwörungstheorien und andere menschenfeindliche Narrative?
    • Dimensionen kultureller Differenz

    • Welche psychologische Funktion haben Ideologien, Verschwörungstheorien und andere menschenfeindliche Narrative?

    • Was zeichnet extremistische Gruppenkontexte und radikale Milieus aus?

    • Welche Rolle spielt das Internet bei der Mobilisierung und Rekrutierung extremistischer Gruppierungen?

    • Durch welche Phasen sind Radikalisierungsprozesse charakterisiert und welche Hinweise gibt es, die auf problematische Entwicklungen bei jungen Menschen schließen lassen?

    • Wie unterscheiden sich Einzeltäter von Terroristen, die ihre Taten in der Gruppe begehen?

    • Was unterscheidet geplante von spontanen Gewalteskalationen?

    • Welche Rolle spielt das Geschlecht?

    • Wo kann Bedrohungsmanagement und Deradikalisierung ansetzen?



Christin Bliedung
Bildungsreferentin
cbliedung@parisat.de
Tel. +49 36202 26-113

Dr. Nils Böckler

Hat Erziehungswissenschaft und Psychologie studiert und ist Unit-Manager für den Bereich Radikalisierung und Extremismus bei I:P:Bm. In dem Projektverbund "Tat- und Fallanalysen hoch expressiver, zielgerichteter Gewalt" (TARGET), welcher vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert wurde, forschte er zu Radikalisierungsprozessen terroristischer Einzeltäter und autonomer Zellen. Seit Februar 2017 sind Nils Böckler und das I:P:Bm Teil des BMBF-Forschungsverbundes X-SONAR (Extremistische Bestrebungen in sozialen Onlinenetzwerken).





Das Online-Seminar wird ermöglicht und gefördert durch eine Kooperation mit dem Paritätischen Bildungswerk Landesverband Thüringen e.V., LOFT und der Thüringer Landeszentrale für politische Bildung.

Legende: Anmeldung möglich Noch genügend Plätze frei fast ausgebucht Nur noch wenige Plätze - jetzt anmelden! Keine Anmeldung möglich. Kurs ausgebucht - als Interessent/in aufnehmen!

Drucken