kufer

Registrieren | Passwort vergessen?



Die Unterschwellenvergabeordnung (UVgO)

Staatliche Stellen und auch Zuwendungsempfänger sind verpflichtet, Waren und Dienstleistungen grundsätzlich im Wege der öffentlichen Ausschreibung zu beschaffen. Hierbei sind das Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen, die Vergabeverordnung und die Verdingungsordnung sowie landesspezifische Regelungen zu beachten. Die Nichteinhaltung der Rechtsvorschriften führt in der Regel zum Widerruf des Zuwendungsbescheides und damit zu Rückzahlungspflichten.

Ziel des Seminars ist es, wesentliche Rechtsvorschriften, insbesondere die Unterschwellenvergabeverordnung, vorzustellen. Es bleibt genügend Zeit zur Diskussion von Fragen der Teilnehmenden und für den Erfahrungsaustausch.

Termin(e):

Datum
07.09.2020
Uhrzeit
09:00 - 16:00 Uhr
Ort
Haus der Parität - HdP

Veranstaltungsnummer: 20MO023

Veranstaltungsort: Haus der Parität - HdP  - Neudietendorf 

Status: Noch genügend Plätze frei

Anmeldeschluss: 24.08.2020

Zielgruppe: Verantwortliche für Auftragsvergaben, Leitungskräfte in diesem Bereich und andere Interessierte

Teilnahmegebühr:

Kosten für Mitgliedsorganisationen 135,00 €
Kosten für Nicht-Mitgliedsorganisationen          165,00 €

  • Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen (IV. Teil) - Vergabeordnung (VgV)

  • Gliederung der Unterschwellenvergabeordnung

  • Ausschreibungsformen/Ausschreibung

  • Öffnung und Auswertung der Angebote/Auftragserteilung

  • Bedeutung für Zuwendungsempfänger (Rückforderungen)

  • Sonderregelungen für Zuwendungsempfänger

Daniela Kahl
Referentin Bildung
dkahl@parisat.de
Tel. +493620226151

Jürgen Salgert

Dipl. Verw.- und Gesundheitsökonom






Legende: Anmeldung möglich Noch genügend Plätze frei fast ausgebucht Nur noch wenige Plätze - jetzt anmelden! Keine Anmeldung möglich. Kurs ausgebucht - als Interessent/in aufnehmen!

Drucken