kufer

Registrieren | Passwort vergessen?



/ Kursdetails

Fehler bei der Einstufung vermeiden

Der neue Pflegebedürftigkeitsbegriff ist nunmehr 3 Jahre alt, aber es schleichen sich noch immer die alten Fehler ein, weil Mitarbeitende teilweise noch im alten Begutachtungssystem denken, wie: "Antragstellen kann doch jeder", "Für die Begutachtung muss man nichts vorbereiten" oder "Die Pflegedokumentation muss vom Gutachter nicht gelesen werden", "Wenn der Pflegebedürftige einen guten Tag hat, hat man eben Pech" und "Schwierige Pflegebedürftige kann man nur schwierig eingraden", "Es dauert ewig bis der Bescheid kommt" ...und so weiter. Um diese Fehler zukünftig zu vermeiden, bietet das Seminar einen Überblick über das aktuelle Begutachtungsinstrument und vermittelt Wissen zur Einstufung. Die Kompetenz der Teilnehmer im Umgang mit den Gutachtern wird dadurch erhöht.

Termin(e):

Datum
10.03.2020
Uhrzeit
09:00 - 16:00 Uhr
Ort
Haus der Parität - HdP

Veranstaltungsnummer: 20PF024

Veranstaltungsort: Haus der Parität - HdP  - Neudietendorf 

Status: Noch genügend Plätze frei

Anmeldeschluss: 25.02.2020

Zielgruppe: Leitungs- und Fachkräfte ambulanter und stationärer Einrichtungen

Teilnahmegebühr:

Kosten für Mitgliedsorganisationen 125,00 €
Kosten für Nicht-Mitgliedsorganisationen          155,00 €

  • 3 Jahre nach der Einführung - was gibt es Neues?

  • Die Pflegegrade sinken - Absicht oder Zufall?

  • Was bei der Einstufung zu beachten ist

  • Wie bereite ich die Begutachtung vor

  • Haben Gutachter immer recht?

  • Widerspruch muss gelernt sein

Thomas Maruschke
Referent Bildung
tmaruschke@parisat.de
Tel. 036202 26-113

Jutta König

Pflege- und Gerichtssachverständige






Legende: Anmeldung möglich Noch genügend Plätze frei fast ausgebucht Nur noch wenige Plätze - jetzt anmelden! Keine Anmeldung möglich. Kurs ausgebucht - als Interessent/in aufnehmen!

Drucken