kufer

Registrieren | Passwort vergessen?



/ Kursdetails

Kommunikation in der Selbsthilfegruppe - Suhl

Krisengespräche und Umgang mit Konflikten

Der Umgang mit fehlender Gesprächsbereitschaft und Abwehrhaltung,
mit emotional dominierten Konfl ikten und Gefühlen innerer Verletztheit
stellt eine besondere Herausforderung in der Arbeit mit Menschen dar. Die kommunikativen Fähigkeiten bilden daher eine wichtige Ressource, um konfl iktreiche Situationen vorbeugen und meistern zu können.

Eine besondere Bedeutung kommt der wertschätzenden Kommunikation zu, da sie nicht nur zu einer erfolgreichen Gesprächs- und Beziehungsgestaltung beiträgt, sondern sich auch nachweislich positiv auf unsere
Lebensqualität und Gesundheit auswirkt. Wertschätzende Kommunikation bedeutet, eine einfühlsame Haltung zu sich selbst und zu seinem Gegenüber einzunehmen. Es geht darum, Anerkennung auszusprechen, ohne
dabei Urteile auszudrücken oder das Verhalten anderer manipulieren zu wollen.

Aber auch die Motivierende Gesprächsführung, die aus dem Bereich Abhängigkeit und Sucht stammt, ist eine nützliche Methode, um mit Menschen ins Gespräch zu kommen. Sie hilft, Diskrepanzen in Werten und Zielen und dem tatsächlichen Verhalten aufzuzeigen. Derartige Widersprüche in der Selbst- und Fremdwahrnehmung sind das Ergebnis von Abwehr bzw. Widerstand.

Termin(e):

Datum
28.08.2020
Uhrzeit
13:30 - 18:00 Uhr
Ort
Raum "Türmchen" CCS - Congress Centrum Suhl

Veranstaltungsnummer: 20SH018

Veranstaltungsort:  

Status: Noch genügend Plätze frei

Anmeldeschluss: 14.08.2020

Zielgruppe: Selbsthilfegruppenverantwortliche, AnsprechpartnerInnen von Selbsthilfegruppen, Mitglieder in Selbsthilfegruppen

Teilnahmegebühr:

Für Ehrenamtliche in der Selbsthilfe 0,00 €
          

Gefördert durch die AOK PLUS - Die Gesundheitskasse für Sachsen und Thüringen.

In diesem Seminar sollen die folgenden Methoden und Techniken geschult
und an praktischen Beispielen aus Ihrem Alltag geübt werden:
  • Wahrnehmungswelten

  • Empathie

  • Wertschätzung

  • Akzeptanz

  • Auflösen von Ambivalenz

  • Umgang mit Widerstand

Daniela Kahl
Referentin Bildung
dkahl@parisat.de
Tel. +493620226151



Eine Kooperation der AOK PLUS - Die Gesundheitskasse für Sachsen und Thüringen, VertreterInnen von Selbsthilfekontaktstellen sowie des Paritätischen Thüringen

Dieses Seminar ist Teil des Zertifikatskurses "Aktiv in der Selbsthilfe".
Ihre Anmeldung ist verbindlich.
Bitte informieren Sie uns umgehend, wenn Ihre Teilnahme nicht möglich ist! So können wir den Platz an weitere Interessierte geben.

Legende: Anmeldung möglich Noch genügend Plätze frei fast ausgebucht Nur noch wenige Plätze - jetzt anmelden! Keine Anmeldung möglich. Kurs ausgebucht - als Interessent/in aufnehmen!

Drucken