Registrieren | Passwort vergessen?

Veranstaltungskalender

Aktuelle Informationen zum Seminarbetrieb finden Sie auf unserer parisat Startseite www.parisat.de.

Immer gut informiert über aktuelle Weiterbildungsangebote - hier können Sie unseren Newsletter bestellen.

Ihr Team der Paritätischen Akademie Thüringen



/ Kursdetails

(Kostenfrei) Bedrohungsmanagement und Psychologische Deeskalation - Fallmanagement bei Gewalt am Arbeitsplatz

Im Rahmen des Gesamtprojektes "Demokratie, Werte und Gesellschaft im Wandel" über LOFT e. V.

1. Seminartag: Psychologische Deeskalation

Reizbare, verbal aggressive und potenziell gefährlichen Kund*innen im beruflichen Alltag stellen Mitarbeiter*innen vor unterschiedliche Herausforderungen. Zum einen gilt es, Kund*innen zu beraten und zu unterstützen, auf der anderen Seite aber auch zu deeskalieren und gegebenenfalls Grenzen zu ziehen, wenn es nötig wird. Kompetenzen in den Bereichen Psychologische Deeskalation und Eigensicherung stellen dabei Schlüsselfaktoren dar, die die Sicherheit aller Beteiligten erhöhen und eine produktive Zusammenarbeit ermöglichen können. Ziel des Seminars ist es, die Vertiefung bereits vorhandener Kompetenzen im Umgang mit reizbaren, verbal aggressiven und potenziell gefährlichen Personen.


Die Themenschwerpunkte des 1. Seminartages beinhalten:

  • Risikoeinschätzung in schwierigen Situationen im Kundenkontakt
  • Deeskalative Gesprächsführung mit verbal aggressiven Kund*innen
  • Eigensicherung in Bedrohungslagen
  • Gruppenübungen und Rollenspiele


2. Seminartag: Bedrohungsmanagement Grundlagen

Gewalt am Arbeitsplatz bezeichnet Vorfälle in denen Mitarbeiter*innen, während oder in direktem Zusammenhand mit der Arbeit angegriffen, bedroht, beschädigt oder verletzt werden. Neben der erheblichen seelischen und körperlichen Gefährdung der Mitarbeiter*innen kommt es durch Gewalt am Arbeitsplatz auch zu wirtschaftlichen Schäden, etwa in Form von Krankheitstagen, erhöhter Fluktuation, geringerer Produktivität der Mitarbeiter*innen und Reputationsschäden. Die schädigenden Handlungen zeigen dabei ein breites Spektrum - von Drohungen über Stalking bis zu körperlicher Gewalt und in einigen Fällen sogar bis hin zu Tötungsdelikten. Solchen problematischen Entwicklungen gehen häufig Warnsignale voraus, die erkannt und auf die reagiert werden kann. Ziel des Seminars ist es, Mitarbeiter*innen relevanter Stellen für das Thema Gewalt am Arbeitsplatz zu sensibilisieren. Eine wirksame Strategie ist die Einrichtung eines internen Bedrohungsmanagements, zu dem sich Vertreter*innen verschiedener Abteilungen zusammenschließen. Das BM-Team hat die Aufgabe das Bedrohungsmanagement aufzubauen und aktiv zu halten. Des weiteren kommen die Mitglieder des Teams fallbezogen zusammen, um Risiken einzuschätzen und ggf. durch entsprechende Handlungsstrategien zu entschärfen.

 

Die Themenschwerpunkte des 2. Seminartages beinhalten:

  • Grundprinzipien des Bedrohungsmanagements
  • Gefährdungsbeurteilung und Risikoanalyse
  • Fallmanagementstrategien bei Gewalt am Arbeitsplatz
  • Falldiskussion und Gruppenübungen

Termin(e):

Datum
14.10.2021
Uhrzeit
09:00 - 16:30 Uhr
Ort
Haus der Parität - Neudietendorf
Datum
15.10.2021
Uhrzeit
09:00 - 16:30 Uhr
Ort
Haus der Parität - Neudietendorf

Veranstaltungsnummer: 21KO049

Veranstaltungsort: Haus der Parität - Neudietendorf

Status: Noch genügend Plätze frei

Anmeldeschluss: 16.09.2021

Zielgruppe: Mitarbeitende aus Einrichtungen der Sozialwirtschaft und angrenzenden Arbeitsbereichen

Teilnahmegebühr:

Kosten für Mitgliedsorganisationen 0,00 €
Kosten für Nicht-Mitgliedsorganisationen          0,00 €

Die Themenschwerpunkte des 1. Seminartages:

  • Risikoeinschätzung in schwierigen Situationen im Kundenkontakt
  • Deeskalative Gesprächsführung mit verbal aggressiven Kund*innen
  • Eigensicherung in Bedrohungslagen
  • Gruppenübungen und Rollenspiele


Die Themenschwerpunkte des 2. Seminartages:

  • Grundprinzipien des Bedrohungsmanagements
  • Gefährdungsbeurteilung und Risikoanalyse
  • Fallmanagementstrategien bei Gewalt am Arbeitsplatz
  • Falldiskussion und Gruppenübungen

Christin Bliedung
Bildungsreferentin
cbliedung@parisat.de
Tel. 036202 26-113

Haus der Parität - Neudietendorf
OT Neudietendorf, Bergstr. 11
99192 Neudietendorf

Horia Fabini

Dipl.-Psych., Psychol. Psychotherapeut





Das Seminar wird im Rahmen einer Kooperation des Paritätischen Bildungswerks Landesverband Thüringen e.V. durchgeführt und durch Mittel des Freistaat Thüringens (§15 Thüringer Erwachsenenbildungsgesetz) gefördert. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Legende: Anmeldung möglich Noch genügend Plätze frei fast ausgebucht Nur noch wenige Plätze - jetzt anmelden! Keine Anmeldung möglich. Kurs ausgebucht - als Interessent/in aufnehmen!

Drucken