Skip to main content

Logo akademie rgb layout

Registrieren | Passwort vergessen?

Alkoholabhängigkeit

Wege in die Sucht - Wege aus der Sucht

Abgelaufen

In unserer Gesellschaft wird der Konsum von Alkohol und Nikotin als legale Droge toleriert. Alkohol gehört zu unserer gesellschaftlichen Kultur. Aber auch Medikamente oder illegale Drogen spielen hier eine große Rolle.

Vielerlei Studien u.a. auch zur seelischen Situation von wohnungslosen Menschen (Fichter-Studie, SEEWOLF-Studie) weisen aus, dass der übermäßige Konsum von Alkohol und anderer Drogen zu großen körperlichen, seelischen und sozialen Problemen führen kann.

In diesem Seminar soll besprochen werden, wie sich Abhängigkeit (Sucht) entwickelt, warum es so schwer ist, sich aus dieser Abhängigkeit zu befreien und welche therapeutischen Maßnahmen möglich sind.

Die besonderen geschlechtsspezifischen Unterschiede der Abhängigkeit sollen besprochen werden.

Termin(e):

Datum
25.09.2023
Uhrzeit
09:00 - 16:00 Uhr
Ort
Haus der Parität - Neudietendorf

Veranstaltungsnummer: 23BH072

Veranstaltungsort: Haus der Parität - Neudietendorf

Status: Keine Anmeldung möglich.

Anmeldeschluss: 11.09.2023

Zielgruppe: Mitarbeitende psychiatrischer und suchttherapeutischer Einrichtungen, der Wohnungslosenhilfe, der Gemeinwesenarbeit, der (ambulanten) Pflege oder der rechtlichen Betreuung

Teilnahmegebühr:

Kosten für Mitgliedsorganisationen 160,00 €
Kosten für Nicht-Mitgliedsorganisationen          190,00 €

Wege in die Sucht am Beispiel des Alkohols

  • Alkoholgebrauch
  • Konsummuster
  • Geschichte des Gebrauchs und Missbrauchs von Alkohol


Formen und Folgen der Alkoholabhängigkeit

  • Einstiegsdroge Alkohol
  • Suchtmotive
  • Modelle zur Alkoholabhängigkeit (z.B. Jellinek)
  • Medizinische und psychologische Folgeschäden des Alkoholismus


Suchttheorien

  • Biologische Modelle
  • Psychodynamische Modelle
  • Verhaltenstheorien


Therapeutische Ansätze zur Behandlung des Alkoholismus

  • Klassische Suchttherapie
  • Kontrolliertes Trinken (Ist kontrollierter Konsum möglich?)
  • Rückfallprophylaxe


Arbeit im Bereich der Suchthilfe, Pflege und sozialen Arbeit

  • Aufgabenstellung
  • Aufgabenfelder
  • Rechtliche Aspekte


Wege aus der Sucht – Wege mit der Sucht (?)

  • Fallbeispiele
  • Möglichkeiten der Intervention im Alltag

Kathrin Salberg
Bildungsreferentin
ksalberg@parisat.de
Tel. 036202 26-153


Diplom-Pädagoge, Lehrbeauftragter an der Katholischen Stiftungshochschule München (KSH) und der Hochschule München (HM) für den Bereich Resozialisierung und Wohnungslosenhilfe





Legende: Anmeldung möglich Noch genügend Plätze frei fast ausgebucht Nur noch wenige Plätze - jetzt anmelden! Keine Anmeldung möglich. Kurs ausgebucht - als Interessent/in aufnehmen!